Ein Firmpate muss katholisch, getauft und gefirmt sein.
Der Firmpate muss bei der Firmung anwesend sein. Er stärkt dir bei der Feier symbolisch den Rücken. Er steht hinter dir und legt seine rechte Hand auf deine rechte Schulter.
Er sollte für dich ein Begleiter im Glauben sein können.
Kannst du dich mit ihm über Fragen zu deinem Leben und Glauben austauschen?
Ist er für dich ein Vorbild?
Dies können Fragen sein, die dir bei der Suche deines Firmpaten helfen!
Wenn du Fragen zur Wahl deines Firmpaten hast, wende dich an die Leitung deines Vorbereitungsprojektes oder deinen Gemeindepfarrer.

bdkj speyer

Termine

11.03.2017 | Kaiserslautern
Kinderkirchentag